Das Versprechen

Der lange Atem von Stephan Holderegger

Ein Dokumentarfilm von Lawrence F.D. Carls & Benjamin Pipa

Stephan Holderegger

Stephan Holderegger

„Wenn ich die Transplantation überlebe, werde ich ein Krankenhaus in Afrika bauen“

Synopsis

Der 1947 geborene Stephan Holderegger leidet seit Geburt an Cystischer Fibrose, auch Mukoviszidose genannt. Dies ist eine chronisch verlaufende, fortschreitende Erkrankung, welche nicht geheilt werden kann. Sein Zustand verschlechterte sich so sehr, dass ihm 1999 beide Lungen transplantiert werden müssen.

Er ist heute, mit 65 Jahren, weltweit der einzige Mensch mit Mukoviszidose, der einen solch langen Zeitraum mit einer Spenderlunge überlebt hat. Vor seiner Lungentransplantation gibt er ein Versprechen ab: „Wenn ich das überlebe, werde ich ein Krankenhaus in Afrika bauen.“ Und er hat sein Versprechen gehalten. Seitdem engagiert er sich mit grosser Leidenschaft für dieses Krankenhaus. Der Film zeigt, wie Stephan das Versprechen umgesetzt hat und bis an seine körperlichen Grenzen geht, um den Spitalbetrieb seit bald 10 Jahren weiter aufrecht zu halten.

Ein Thema, welches Stephan ausserdem sehr am Herzen liegt, ist die Organspende. Zitat Stephan: „Ich bin dankbar, dass ich eine neue Lunge bekommen habe. Aber es sterben noch viel zu viele Menschen, vor allem Jugendliche und Kinder, weil es nicht genug Spenderorgane gibt.“ Die Lebenserwartung für Menschen, die an Mukoviszidose erkrankt sind, liegt heute dank der medizinischen Forschung und neuer Medikamente bei ca. 45 Jahren. Holderegger ist das lebende Beispiel, dass das Leben nach einer Organtransplantation weitergeht. Sport ist kein Hindernis, er nimmt regelmässig an Marathonläufen teil und er war schon mehrmals als „Finisher“ am New Yorker Marathon dabei. Um Spenden für „sein“ Spital zu sammeln, organisiert er seit Jahren Events. Ein Höhepunkt: die sechsmalige Besteigung des Kilimandscharos. Für Mediziner unvorstellbar, dass er diese Belastung meistern konnte.

Doch es ist kein normales Leben, das er führt. 60 Tabletten muss er tagtäglich einnehmen, sechs Mal Antibiotika inhalieren; er hat Diabetes und benötigt eine spezielle Ernährung. Jede Infektion kann für ihn lebensbedrohlich werden. Immer wieder musste er operiert werden. Und trotzdem strahlt er grossen Optimismus aus und hat einen eisernen Willen. Die Dokumentation will herausfinden, was Stephan Holderegger antreibt, woher er die Kraft nimmt, wie er mit Rückschlägen umgeht. In Interviews mit ihm und Menschen aus seinem Umfeld, gehen wir diesen Fragen nach. Dabei wird auch auf seine Krankheit, die Cystische Fibrose eingegangen. Was ist das für eine Krankheit? Wie wirkt sie sich aus? Was kann man dagegen tun? Welche Heilungschancen gibt es? Wie geht das Leben nach einer Lungentransplantation weiter?

Durch Stephan Holdereggers Vorbild wollen wir allen, die mit diesem Leiden konfrontiert sind, Perspektive und Hoffnung vermitteln. Der Film soll die Wichtigkeit von Organspenden zum Ausdruck bringen. Denn nur dank der Lunge eines Spenders überlebte Stephan und das Versprechen, das daraus entstanden ist, rettet bis zum heutigen Tag viele Menschenleben in Kenia.

Mitwirkende

stephanportrait

Stephan Holderegger

Hauptperson geboren 30. Dezember 1947 (65)

Stephan Holderegger ist ein faszinierender Mensch. Man kann sich seiner Begeisterungs- fähigkeit nicht entziehen. Zum Dank dafür, dass er quasi ein zweites Leben geschenkt bekommen hat, engagiert er sich seitdem für notleidende Menschen in Afrika. In unermü- dlicher Arbeit hat Stephan mit Gleichgesinnten in Kenia ein Krankenhaus, das Rhein-Valley Hospital aufgebaut. Das Spital bietet medizinische Hilfe in einem Einzugsgebiet von 80.000 Menschen und hat schon Tausenden das Leben gerettet. Er engagiert sich seit Jahren leidenschaftlich für die Organspendebereitschaft.

ruthportrait

Ruth Schäfer

(55) Lebenspartnerin von Stephan und Leiterin des Rhein-Valley Hospitals

Zu ihrem Lebensmittelpunkt hat sie längst das Rhein-Valley-Hospital in der Nähe von Nakuru in Kenia gemacht. Zunächst glaubte sie, es würde reichen, dem Spital auf die Beine zu helfen und es dann den Menschen vor Ort zu über- geben. Doch schnell stellte sich heraus, dass es Ruth Schäfer selber im Spital brauchte, um die Idee ihres Lebenspartners, Stephan Holderegger, am Leben zu halten. Sie nahm sich sämtlicher Probleme an, mit dem Ziel, sie auch zu lösen. Als Vorstandsmitglied und Leiterin des Rhein-Valley-Hospitals, hat sie ihr Leben mit Haut und Haaren dem Spitalprojekt und damit den Menschen in Kasam- bara-Gilgil, in Kenia, ver- schrieben. Ihre beharrliches Vorgehen und ihre Gabe, die Keniarinnen und Kenianer richtig nehmen und behandeln zu können, brachte ihr den Übernamen «Mama Matata» ein.

erichportrait

Erich Kühnis

(57) Alter Freund, Unternehmer und Präsident des Vorstands des Rhein-Valley Hospitals

Als er das Präsidium übernahm, war das Projekt ja erst in den Köpfen und es galt, einen Weg zu finden, dieses spannende Projekt in einem fremden Land zu realisieren. Wer hat schon die Chance ein Spital zu bauen und diese Aufgabe hat ihn sehr gereizt. Es hat ihn traurig und wütend gemacht, dass viele Kinder und Erwachsene an einfachen, heilbaren Krank- heiten sterben, nur weil kein Geld für die Behandlung und die nötigen Medikamente vorhan- den ist. Erich Kühnis ist der Mann, der voll und ganz hinter Stephan Holderegger steht und die Professionalität des Vereins verkörpert. Er durfte viele spannende Momente mit Stephan Holderegger erleben.

victorportrait

Viktor Rohner

(64) alter Freund und Wegbegleiter, Journalist

Der Rheintaler Victor Rohner, ehemaliger Sportreporter, ist ein langjähriger Freund von Stephan Holderegger. Er war bereits mit Stephan in der Schule und weiss Einiges über die damalige Zeit zu berichten. Victor Rohner führt ein eigenes Kommunikations- und PR- Unternehmen und hat diverse Mandate. An verschiedenen Anlässen hat er den Verein Rhein-Valley Hospital unter- stützt und zusammen mit Stephan auch eine kenianische Sängergruppe für Auftritte in die Schweiz geholt.

Produzent & Regisseur

Produzent & Regisseur

Benjamin Pipa • Lawrence F.D. Carls

Crew

Produzent, Benjamin Pipa • Buch&Regie, Lawrence F.D. Carls
Kamera, Andreas Zuber • Schnitt, Lawrence F.D. Carls
Musik, Michael Duss

Benjamin Pipa

Produzent

Benjamin Pipa, geboren 1980 im Kanton Thurgau, genoss am Bodensee und später am Rhein eine Erziehung, die von Kreativität und sozialem Engagement geprägt war. 2001 schloss er das Diplom in Multimedia in Zürich ab. Nach einigen Projekten im Raum Schaffhausen, sammelte er bei der Decatron Media in Gossau Erfahrungen in der professionellen Film/Video /TV Produktionswelt. 2006 entschied Benjamin Pipa sich für die Selbständigkeit und gründete die swissfilm gmbh in St. Gallen. In diesem klassischen Filmproduktions- unternehmen zeigte sich Benjamin Pipa verantwortlich für die erfolgreiche Umset- zung von Unternehmens-, Werbe- und Dokumentar- filmen.

Motivation des Produzenten Benjamin Pipa (swissfilm gmbh)

Ich kenne Stephan Holder- egger seit über 10 Jahren persönlich. Bereits der erste Kontakt mit diesem ausser- gewöhnlichen Menschen, hat mich fasziniert. Durch den engen Kontakt zu Stephan Holderegger, der während Jahren gepflegt wurde, werden wir eine breite Unterstützung auch in seinem Umfeld finden. Es ist an der Zeit, dass der unermüdliche Einsatz von Stephan Holder- egger und sein Lebenswerk in einem Dokumentarfilm aufgearbeitet werden und genau dieser Herausforderung stelle ich mich sehr gerne.

Benjamin Pipa, April 2013

Lawrence F.D. Carls

Drehbuch-Regie-Schnitt

Der Engländer Lawrence Carls, geboren 1949 in London, lebt seit 1961 in Konstanz am Bodensee. Seit 2006 ist er Mitinhaber der swissfilm gmbh mit Sitz in St.Gallen. Hier werden TV-Werbespots, Imagefilme, Auftragsfilme und Dokumen- tationen produziert. Als gebürtiger Engländer, der auch in Konstanz aufge- wachsen ist, beherrscht er Englisch und Deutsch gleich- ermassen. Dadurch ist er in der Lage international aufzutreten und zu arbeiten.

Motivation des Regisseurs Lawrence F.D. Carls

Ich habe schon mehrmals Filme über die Entwick- lungsarbeit in Afrika gemacht. Durch die Auseinander- setzung mit den Problemen der Bevölkerung ist mir klar geworden, welche Verant- wortung wir Europäer haben. Man kann sagen, dass sich mein Weltbild durch diese Filmarbeiten geändert hat. Es ist absolut wichtig, dass Einzelne Verantwortung übernehmen und tatkräftig für eine Veränderung ein- treten. Das hat mich sofort an Stephan Holderegger und seinem Rhein-Valley Hospital beeindruckt. Ich habe auch hautnah erlebt, wie Stephan teilweise sehr unter seiner gesundheitlichen Situation leidet. Trotzdem hat er nie aufgegeben und hat immer weiter gemacht. Auch seine sportlichen Leistungen sind bewundernswert. Wo viel Stärkere und vor allem Gesündere aufgeben, macht er weiter – zu erleben bei seinen Kilimandscharo Besteigungen.

Ich will mit dieser Dokumentation zeigen, was möglich ist – wenn der Wille nur stark genug ist. Wir alle können etwas dazu beitragen, dass es Menschen besser geht.

Lawrence F.D. Carls, April 2013

Andreas Zuber

Kamera

Geboren 1977 in Wattwil. Er beginnt, nach der Ausbildung zum Multimediaproduzenten TS, die Arbeit als VJ bei der ipmedia AG in St. Gallen. Nach dem Abschluss Kamera an der Bayerischen Akademie für Fernsehen in München, folgt eine Festanstellung als Kameramann bei der swissfilm gmbh in St. Gallen. Er lebt in St. Gallen und arbeitet zwischen Bern und der Ostschweiz an ver- schiedenen Projekten.

Michael Duss

Musik

Geboren am 29. 03.1977 in Luzern. Primar- und Sekundarschule in Gossau SG von 1984 – 1992. Kantonsschule in St. Gallen von 1992 – 1997 (Matura Typus A). 2004: Lehrdiplom Klassische Gitarre mit Pädagogik-Schwerpunkt Popularmusik an der Hochschule für Theater und Musik (HMT) Zürich. 2005: Nachdiplomkurs (HMT) zur Vertiefung des Nebenfachs Filmmusik mit anschliess- endem Praktikum in Los Angeles, USA. Langjährige musikalische Tätigkeit in verschiedensten Ensembles und Bands von Improvisation über Tango, Rock, Pop bis Jazz. Diverse Zusammen- arbeiten mit Schaffenden aus den Sparten Tanz, Film und Theater. Seit 2003 vermehrt auch tongestalterische Arbeiten für Radio und Film.

Helfen macht Freude

Helfen macht Freude

„Ob Kilimandscharo–Besteigung oder New York Marathon, mir ist keine Idee verrückt genug, um Sponsoren für unser Spital in Kenia zu finden.“

swissfilm gmbh

swissfilm gmbh

Benjamin Pipa • Grenzstasse 5 • 9000 St. Gallen • Tel: +41 71 230 15 15
Mail: info@swiss-film.ch • Web: www.swiss-film.ch

Kontakt

Das Dokumentarfilmprojekt «Das Versprechen – der lange Atem von Stephan Holderegger» ist eine Eigenproduktion der swissfilm gmbh. Der Film soll zum 10 jährigen Bestehen des Rhein-Valley Hospitals fertig gestellt sein (Mai 2014). Wir freuen uns auf weitere Projektunterstützung und Informieren gerne über entsprechende Möglichkeiten.

Formular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

uzdemir

Familie Uzdemir

Published on September 19 by admin Category: Tags:

Share It
×
swisstransplant

Swiss Transplant

Published on September 19 by admin Category: Tags:

 www.swisstransplant.ch

Share It
×
lungenligalogo

Lungenliga St. Gallen

Published on September 19 by admin Category: Tags:

„Mit seinem Willen und Durchhaltevermögen zeigt Stephan Holderegger eindrücklich, was man trotz eines schweren Lungenleidens alles leisten kann. Die Lungenliga St.Gallen betreut Atemwegserkrankte mit Asthma, COPD, Schlafapnoe sowie der weniger häufig vorkommenden Cystischen Fibrose.“

Bruno Eberle, Geschäftsführer Lungenliga St. Gallen

www.lungenliga-sg.ch

Share It
×
kuehnisbrillen

Kühnis Brillen & Optik AG / Kühnis Hörwelt AG

Published on September 18 by admin Category: Tags:

„Jedes Augenpaar, in das man bei einem Besuch in Kasambara-Gilgil blicken darf, spricht wortlos von Dankbarkeit. Von einer Dankbarkeit dafür, dass dieses eine Kind und unzählige weitere Menschen eben doch nicht von der Welt vergessen wurden. Und dies ist der Willensstärke von Stephan Holderegger zu verdanken. Durch seine nicht ganz alltägliche Art und Weise gelingt es ihm, trotz dem schwierigen gesundheitlichen Zustand, immer wieder neue Gönner für  sein Lebenswerk zu motivieren.“

Erich Kühnis, Geschäftsleiter/Inhaber Kühnis Brillen & Optik AG/Kühnis Hörwelt AG

www.kuehnis.ch

Share It
×
grafdesign

Grafdesign

Published on September 17 by admin Category: Tags:

„Das Filmprojekt würdigt die Arbeit eines grossartigen Menschen. Gerne unterstütze ich ein solches Vorhaben und stelle die Website für den Dokumentarfilm zur Verfügung.“

Mario Graf, Webdesigner

www.grafdesign.ch

Share It
×
cflogo

Schweizerische Gesellschaft für Cystische Fibrose (CFCH)

Published on September 16 by admin Category: Tags:

„Die Cystische Fibrose (CF) ist eine seltene Krankheit. Darum ist es uns ein Anliegen, Projekte zu unterstützen, welche das Schicksal von Menschen mit CF und deren Lebensbewältigung einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Zudem wird im Film auf die Wichtigkeit von Organspenden aufmerksam gemacht. Es ist leider eine unbestreitbare Tatsache, dass es in der Schweiz zu wenige Organspender gibt… und zu viele Menschen auf der Warteliste.“

Thomas Zurkinden, Geschäftsführer  Schweizerische Gesellschaft für Cystische Fibrose (CFCH)

www.cfch.ch

Share It
×
spitalsg

Kantonsspital St. Gallen

Published on September 16 by admin Category: Tags:

„Herr Holderegger hat einen grossen Teil seiner Krankheitsgeschichte hier im Kantonsspital St. Gallen erlebt, was uns zu einem Teil seiner Geschichte macht. Der geplante Film zeigt auf, was aus einer Überzeugung heraus alles bewegt werden kann. Ein Mensch, der sich trotz seiner Krankheit so stark für andere Menschen einsetzt, hat uns bewogen das Projekt zu unterstützen.“

Daniel Steimer,  Leiter Unternehmenskommunikation Kantonsspital St.Gallen

www.kssg.ch

Share It
×
Lienhard

Fredy & Regula Lienhard-Stiftung

Published on September 16 by admin Category: Tags:

„In Anerkennung an das aussergewöhnliche und nachahmenswerte soziale Engagement von Herrn Holderegger unterstützt die Fredy & Regula Lienhard-Stiftung das Dokumentarfilmprojekt  «Das Versprechen – der lange Atem von Stephan Holderegger».“

Dr. Hubertus Schmid, Präsident der Fredy & Regula Lienhard-Stiftung

Share It
×
Druck

Rheintaler Kulturstiftung

Published on September 14 by Benjamin Pipa Category: Tags:

„Das Dokumentarfilmprojekt wir Unterstützt durch die Rheintaler Kulturstiftung.“

www.rheintalerkulturstiftung.ch

Share It
×
EGS_Schriftzug_blau

Ernst Göhner Stiftung

Published on September 14 by Benjamin Pipa Category: Tags:

„Die Ernst Göhner Stiftung ist das Geschenk des Zürcher Unternehmers Ernst Göhner an die Nachwelt. Die Stiftung hat 1971 nach dem Ableben des Stifters ihre Tätigkeit aufgenommen.“

wwww.ernst-goehner-stiftung.ch

Share It
×